Taste Salzburg: Ihr müsst uns 2016 vertreten!

Taste Salzburg: Ihr müsst uns 2016 vertreten!

Wir sind im Mega-Stress, denn schon am Montag geht es ab nach Bangkok. Eines sind wir euch aber noch schuldig – und zwar eine Liste unserer Lieblings-Restaurants, Stammkneipen und Imbissbuden mit Suchtgefahr. Denn 2016 müsst ihr für uns einspringen und den folgenden Lokalen einen Besuch abstatten. Keine Sorge, ihr werdet es bestimmt nicht bereuen 😉 Hier eine kunterbunt durcheinander gewürfelte Liste von Gerichten und Geschmäckern, die wir heuer mit Sicherheit vermissen werden:

  • die leckere Uhudlersuppe und Gerichte mit Geschichte im Weiserhof
  • Che-Juk-Bok-Gum und Kimchi im Hibiskus
  • Pad Thai und Grünes Curry in Leks Thai Küche
  • die indisch-pakistanischen Gerichte im Bella Vita
  • Pizza Lulú und viele andere Gerichte in der Pizzeria Pizza per Tutti in Eugendorf
  • Abgeschmolzene Bierbrezensuppe mit Majoran-Sahne und Bayrisches Schnitzel im Zollhäusl
  • Beef Tartare mit Wachteleiern, Steak und Filet Stroganoff im Stroblstüberl (ein echter Geheimtipp, psssst ;-))
  • die Brettljause im Hussenbauer in Mondsee (hier stimmen Qualität, Geschmack und Preis-Leistungsverhältnis. Und die Aussicht von der Terrasse im Sommer ist der Wahnsinn!)
  • Chirashi Bowl im Tokyo Bay (die perfekte Kombi aus Sashimi, Avocado, Frühlingszwiebeln, uvm.)
  • der Feierabends-Prosecco im Feinkost Kölbl (Achtung, hat nur bis 18 Uhr geöffnet, das muss ein früher Feierabend werden ;-)) Die Kölbl-Semmel soll auch ein Gedicht sein!
  • das erfrischend-riesige Hoegaarden-Bier in der Belgischen Bierbar. Michis neuester Favorit: das Crabbie’s Ginger Beer!
  • die leckeren, hausgemachten (teilweise sogar vegane, soweit ich mich erinnern kann … ) Kuchen im Cult Café Bistro im Künstlerhaus
  • die wöchentlichen Rigatoni al forno im Antichi Sapori. Achtung: Suchtgefahr!
  • Nummer J7 (Lachs-Avocado Maki) und das koreanische Schweinefleisch mit Kimchi vom Kim 168 (preiswert, lecker, schnell!)
  • Pasta und vino – wo sonst als im Pasta e vino – italienisches Lebensgefühl inklusive!
  • „Frische“ mit Kren und süßem Senf beim Würstlstand gegenüber der Andräkirche auf der Schranne
  • Geselligkeit, ein paar Spritzer und kreativ-bodenständig Küche im Fidelen Affen
  • die (viel zu oft davon profitierten) Cocktail Happy Hours im Havana
  • die allerbesten Faschingskrapfen der Konditorei Fürst
  • Bohnen mit Speck und ein oder fünf Tequila im Country-Saloon (der Tequila-Zug und die leckere Tex-Mex Küche haben es uns angetan!)
  • der Veggieburger mit Speck und die belgischen Pommes in der Pommesboutique (schlägt preislich schlichtweg die Konkurrenten. Ehrlicherweise haben es uns das Goodman’s und der Blue Cream Cheese Burger vom Bio Burgermeister  mit dem Qualitätsbrot von der Bäckerei Pföß auch angetan!)
  • den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Chutney im Glüxfall

Einige Lokalitäten haben wir mit Sicherheit vergessen. Bitte verzeiht! Wenn ihr bereits alle obigen Gerichte ausprobiert habt, dann arbeitet euch doch einfach noch durch unsere ToDo-Liste. Darauf stehen zum Beispiel folgende Lokale:

  • Würstl Nord (laut Betreiberin, die wir vor kurzem leider nach Betriebsschluss erschreckt haben, gibt’s da die besten Chiligriller!)
  • Il Padrino (für Italien-Liebhaber)
  • Organic Pizza
  • Enoteca Settemila a.C. (für ein paar Glaserl und Antipasti)
  • Restaurant Wasserfall
  • Hayat (All you can eat Mezze)
  • Johanneskeller (keine Ahnung, wieso wir das bisher noch nicht geschafft haben …)
  • Le Coq en Pate (ein nettes kleines französisches Bistro)
  • Pescheria Backi (das schaffen wir noch am Donnerstag!)
  • Casa de Colibri (kleines brasilianische Lokal, wo es unter anderem eine Acai-Bowl und Feijoada gibt)

Wir hoffen, ihr seid eine würdige und hungrige Vertretung! Lasst es euch schmecken!

 

Share this Story

Weitere Geschichten

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mailadressse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *


*